Spielplatz-Programm

… ABGELEHNT!

Im September 2020 haben wir den Antrag „Lilienthaler Spielplatz-Programm“ in den Ausschuss für Baudienste eingebracht und unsere Ideen präsentiert. Konkret fordern wir für Lilienthal

  • Schaffung eines inklusiven Spielplatzes
  • Naturnaher Spiel- und Erlebnisraum (in Anlehnung an eine Kinder-Naturwildnis)
  • Aufwertung des Amtsgartens als zentrale Begegnungsstätte für alle Bürger*innen
  • Gemeindeweites Spielplatz-Konzept, dass die 40 Spielplätze wertet und prüft

Die ersten drei Punkte wurden in Form von Prüfaufträgen an die Gemeinde gestellt. Hier sollten zentrale Fragen wie Standorte, Kosten und Ausstattung geklärt werden.

Der letzte Punkt war ein konkreter Arbeitsauftrag an die Verwaltung, um ein Konzept zu erstellen.

Zu unserer Enttäuschung konnten sich CDU/FDP und Querdenker nicht dazu durchringen, diesen Antrag zu unterstützen. Nach der ersten Präsentation im September gab es positive Resonanz, die sich gestern in Luft aufgelöst hat… besonders schade, dass auch unsere Minimalziele für einen integrativen Spielplatz sowie eine Naturwildnis abgewiesen wurden, da dies einen wirklichen Mehrwert für Kinder und Heranwachsende in Lilienthal bringen könnte.

Sachliche Gründe konnten seitens CDU/FDP und Querdenkern nicht vorgebracht werden, warum alle Punkte des Antrags abgelehnt wurden… vermutlich hatte der Antrag die falsche Farbe auf dem Papier.

» Berichterstattung der Wümme Zeitung

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.