Ortsentwicklung

Nachdem in der laufenden Ratsperiode Bebauungspläne für verschiedene, zum Teil sehr große Wohnbauflächen beschlossen worden sind, streben wir im Rat einen Wechsel in der Grundausrichtung an. Dazu ist es notwendig, das Siedlungsentwicklungskonzept 2020 zu überarbeiten.

Weniger neue Wohngebiete

Lilienthal erlebt im Moment einen Bauboom. Neue Wohnbaugebiete verändern bereits oder werden in naher Zukunft das Gesicht des Ortes verändern und führen zur Versiegelung von Flächen, die bisher der Landwirtschaft und der Natur zur Verfügung standen. Nach Abschluss der derzeit geplanten bzw. in der Umsetzung befindlichen Vorhaben (Goosort, Falkenberger Vieth) sollen zunächst keine neuen großflächigen Baugebiete mehr ausgewiesen werden. Vielmehr sollen höchstens noch kleinere Einheiten im Rahmen von Lückenbebauung vorgesehen werden, wobei diese grundsätzlich Vorrang hat. Wir wünschen uns, dass der Charakter des Ortes erhalten bleibt und darüber hinaus unterstützen wir Grüne das Dorfentwicklungsprogramm der Ortsteile.

Entwicklung von Gewerbeflächen

Es besteht Bedarf an Gewerbeflächen. Gewerbe vor Ort bedeutet nicht nur zusätzliche Steuereinnahmen, sondern führt auch zu neuen Arbeitsplätzen, die die Chance auf wohnortnahes Arbeiten schafft und somit Pendlerverkehr vermeidet.

Wir unterstützen die Bereitstellung weiterer Flächen für Gewerbe an der LilienthalerAllee, wobei darauf zu achten ist, dass Konflikte zwischen gewerblicher und wohnbaulicher Nutzung möglichst vermieden werden.

Soweit die Gemeinde Einfluss auf die Vermarktung von Gewerbeflächen hat, werden wir darauf hinwirken, dass den Unternehmen beim Kauf von Flächen Vorrang gewährt wird, die eine möglichst hohe Zahl von Arbeitsplätzen schaffen.

Ausgleichsmaßnahmen

Jeder Eingriff in Natur und Landschaft muss vom Verursacher ausgeglichen werden. Die von der Gemeinde Lilienthal hierfür geschaffenen Flächenpools sind weitgehend erschöpft.

Wir setzen uns für Ausgleichsmaßnahmen ein, die weniger Flächen verbrauchen, um der Landwirtschaft zukünftig nicht weitere Flächen zu entziehen. Zudem schützen Ausgleichsmaßnahmen, wie etwa der Krötenzaun an der Entlastungsstraße, bedrohte Tiere. Bei zukünftigen Ausgleichsflächen neben Straßen sollen Schutzmaßnahmen für Wildtiere besonders berücksichtigt werden. In neuen Baugebieten ist vorrangig der Ausgleich im Plangebiet zu schaffen.

URL:http://gruene-lilienthal.de/fraktion/wahlprogramm-2016-2021/ortsentwicklung/